Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie einen Termin

Küchen von Grund auf verstehen

Wir gestalten, planen und bauen Lieblingsorte. Küchen, die ganz auf Ihre Leben zugeschnitten sind und Ihren Vorlieben und Wünschen in jeglicher Hinsicht Raum geben. Lassen Sie sich von Dross & Schaffer Küchen anderer Kunden inspirieren.

Hell & Klar

In einem ruhigen Innenhof mitten in der Münchner Innenstadt erfüllt sich ein junges Ehepaar den Traum vom eigenen Haus. Sie wünschen sich dafür eine helle, puristische Küche mit kommunikativer Kochinsel im klaren Design. Mattweiße, grifflose Fronten lassen den Raum optisch größer wirken, die Insel und der Arbeitsbereich werden mit 10 cm starken Wangen aus Quarzstein ausgestattet, die Öfen sowie die hochgebaute Spülmaschine finden in der Hochschrankzeile Platz. Der Wunsch eines offenen und großzügigen Essplatzes wurde vom Küchenplaner ebenso umgesetzt, wie die geschickt verbaute Technik des Dunstabzugs in der halbabgehängten Lichtdecke. Ein rundum gelungenes Ensemble aus Funktionalität und Design.

Kundenstimmen

Hier ist der Support auch während der nächsten Jahre gewährleistet!

E. Kutz

Lichte Schönheit

Eine weitläufige, helle Altbauwohnung in einem ehemaligen Kloster. Ein schmaler, langer, hoher Raum. Und eine junge japanisch-deutsche Familie, die es pur und aufgeräumt mag. Darum wurde die Wandzeile mit 70 cm tiefen Schüben geplant. Die einladende Kochinsel bekam einen strukturierten "Nero-Assoluto"-Stein, ergänzt durch eine Theke aus geöltem Nussbaum - beide im warmen Kontrast zu den weißen Fronten, hinter denen wirklich alles verschwindet.

Stimmiger Purismus

Für seine neue zweistöckige Dachgeschosswohnung in Citylage wünschte sich ein junger Mann eine Küche, die das exklusive Architekturkonzept aufnimmt und technologisch auf dem neuesten Stand ist. Wir entwickelten für ihn eine sehr stimmige, "coole" Küche, die ausschließlich mit den Farben Betongrau und Schwarz spielt und trotz viel Stauraum ohne Hochschränke auskommt. Kaffee-Terminal, Ofen, Mikrowelle, Kochfeld und Weinschrank sind von Miele und komplett per TFT-Touchsystem zu bedienen. Gerüche werden per Kochfeldabzug von Bora abgesaugt, und die Lautsprecher des Flatscreens sind unsichtbar in die Wand integriert. Die übertiefe Arbeitsplatte erlaubt es, gemütlich an der Insel Platz zu nehmen und dem Gastgeber beim Kochen zuzusehen.

Graue Exzellenz

Den Mix von holzbetonter Wärme und elegantem Purismus nimmt diese Küche nahe dem Starnberger See mit ihrer warm grauen Oberfläche gekonnt auf. Die Küchenwand mit den praktischen, vertikalen Griffleisten sowie der zentralen Ofenkombination bietet zusammen mit dem Küchenblock kurze Wege und Stauraum en masse. Küchendünste verschwinden dezent und wirksam mit dem Kochfeldabzug von Bora, und kochendes Wasser steht mit dem Blanco Hot allzeit bereit.

Von klarer Weißheit

Unweit des Starnberger Sees entstand eine Küche ganz im Stile des Hauses: offen, pur und entsprechend dem Wunsch der Familie: geradlinig. So fand etwas der übersgroße Kühlschrank seine eigene Nische, um zu vermeiden, dass er aus der bündigen Küchenfront herausragt. Der Kochbereich wurde als Block geplant, um auch beim Braten, Schnippeln & Co. Sichtkontakt zum Wohnbereich zu garantieren.

Rendez-vous

Design trifft Funktion

Für eine fünfköpfige, kochaffine Familie realisierten wir in deren modernem Einfamilienhaus im Münchner Osten eine geradlinige und funktionelle Küche mit viel Platz zum gemeinsamen Kochen und einer Sitzgelegenheit an der Kochinsel. Die in der Wandnische platzierte Hochschrankzeile bietet viel Stauraum inklusive großem Kühlschrank, der mit einer praktischen zu den hochgebauten Gaggenau-Öfen passenden Griffstange in der ansonsten grifflosen Küche versehen wurde. Die Kaffeemaschine und Küchengeräte befinden sich optisch gut gelöst in der zweiten Hochschranknische. An den Arbeits- und Spülenbereich mit Glasoberschränken schließt ein Sideboard für Geschirr und Gläser an und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich die Küche harmonisch in den Wohn-Essbereich einfügt. Ein sehr gelungenes Rendez-vous von Funktion und Design.

Zweimal schön

Diese Küche hat alles – sogar zwei schöne Gesichter. Vom Wohnzimmer aus ist der Farbeindruck vorrangig weiß, während von der Terrassentür aus die rauchige Wenige betont wird. Neben dem üppigen Stauraum, der ergonomischen Aufteilung und der klaren, symmetrischen Inszenierung überzeugt der Entwurf auch durch sein Lichtkonzept, das viel Wohnlichkeit ausstrahlt und der Küche zugleich eine schicke Note verleiht.

Hausecke

perfekt genutzt

Eine Hausecke mit langen Fensterbändern sowie zwei breite Durchgänge zum Eingang und zu dem weitläufigen Wohnzimmer hin: Diese Situation nahm der Küchengestalter gekonnt auf und entwarf eine u-förmige unterbaute Funktionsfläche mit schmaler Anrichte zum Wohnzimmer hin sowie einen deckenhohen Geräteschrank, der die Nische perfekt ausnutzt. Koch-, Spül- und Vorbereitungsflächen wurden für den Arbeitsfluss optimal ums Eck geplant.

Offen und Großzügig

Eine anspruchsvolle Küche mit anspruchsvollen Geräten für ein anspruchvolles Haus. Diesem Wunsch eines Ärztepaares entsprach der Planer mit einem ästhetischen Blickfang. Dieser wartet nicht nur mit durchdachter, hochwertiger Technik auf, wie z.B. versenkbarer Dunstabzugshaube, Weinkühlschrank oder Cafécenter. Die Küche passt sich mit ihren Braun- und Beigetönen sowie der dunklen Granitarbeitsplatte auch harmonisch in die muschelkalk- und holzgeprägte Architektur ein.

Urban auf dem Land

Diese Küche besticht durch den asymmetrischen Aufbau: Die Insel ist gegenüber der Hochschrankzeile versetzt. Dadurch integriert sich die Küche perfekt in die Raumarchitektur, die an der Rückseite eine Nische bietet, in welche wir platzsparend die Schrankzeile einbauen konnten. Der längliche Küchenblock mit dem luftig aufgesetzten Tresen betont die Raumweite, in dem er den Dielenverlauf aufnimmt. Klare und spannungsvoll gesetzte Linien und Flächen bilden ein ruhiges Gefüge und bringen so gelassene Urbanität in einem ländlichen Umfeld.

Kommunikativer

Lebensmittelpunkt

Ein junges Ehepaar mit Kind liebt es offen, komunikativ und klar. Die moderne Glasküche löst diesen Wunsch auf intelligente und einladende Weise. Die rote Anrichte setzt bei aller Offenheit einen klaren Trennstrich und ist zum Wohnraum hin als Mediencenter ausgebildet. Die Arbeitswege sind kurz und die linear gereihten Funktionslösungen ergonomisch angeordnet.